16. Dezember 2013AllgemeinRIV-admin 0 Kommentare

Exklusive Immobilien in Berlin
Bewerten Sie diesen Beitrag

Mieten steigen weiter : Immobilieneigentum in Berlin auf lange Sicht kosteneffizientere Alternative

Wohnungseigentum ist einfacher finanzierbar, als viele Mieter vermuten. Gerade bei vielen Familien unterscheide sich oftmals die monaltichen Kosten der Finanzierung des Eigenheims kaum von der Kaltmiete. Dies ergab eine aktuelle Studie des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Grundlage der Unterstand ist eine erstmalig durchgeführte Berechnung der Haushalts-Budgets von 55.000 Familien in der Bundesrepublik Deutschland.

Mietaufwendungen verkörpern demnach in der Regel mit Abstand den umfangreichsten Ausgabeposten, gefolgt vonVerkehrsmittel sowie Verpflegung. Die monatlichen Aufwendungen zur Kreditbegleichung beim Kauf einer Immobilie unterschieden sich hierbei vergleichsweise nur in geringem Maße von den Mietkosten, so die Autoren der Untersuchung. Die monetäre Anforderung je Monat sei für eine Eigentumswohnung über alle Lebensphasen konstant. Sofern die Tilgungsrate angemessen dem jeweiligen Einkommen angepasst und langfristig gestreut werde, sei die Finanzierung der persönlichen 4 Wände gut zu verwirklichen. Wohneigentum bietet dadurch zudem für sämtliche Einkommensklassen eine lukrative Option gegenüber unsicheren, eher wachsenden Mieten.

Eigene Wohnung in Berlin als angemessene Alternative zu steigenden Mieten

Insbesondere Berlins Mieter sind mit der Situation gut bekannt: In der Spreemetropole stiegen die Neumieten zwischen 2007 und 2012 um rund 40 Prozent an. Gemäß einer aktuellen Studie des Markt Forschungsinstitutes TNS Infratest müssen die Bürger der Bundeshauptstadt mit 38 % im Schnitt mehr von ihrem Haushalts Einkommen für Mietkosten bezahlen als der Rest der Bundesrepublik Deutschland. Hier seien es gerade einmal 34 Prozent.

Parallel zu den anziehenden Mieten nimmt auch das Interesse an Wohneigentum zu. Kaufkräftige Investoren setzen auf Immobilieneigentum in der Spreemetropole. Das weltweit tätige Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen „ PricewaterhouseCoopers International Limited (PwC) fand heraus, dass Berlin nach der bayerischen Landeshauptstadt München den attraktivsten Immobilienmarkt in ganz Europa bietet. Dadurch platziert sich die Hauptstadt noch vor Großstäden wie z. B. Paris und London. Auf lange Sicht wird zudem der Kauf von Immobilien in der Hauptstadt aber teurer sein: Um den doppelten Haushalt 2014/2015 bezahlen zu können, hat inzwischen Berlins Senat entschieden, die Steuer für Grunderwerb auf sechs % zu erhöhen. Berlin bewegt sich somit an der Spitze Bundesländer in Deutschland. Lediglich Schleswig-Holstein verlangt mit 6,5 % eine höhere Steuer für Grunderwerb. Anleger können die Zusatzkosten auf die Mietpreise anrechnen. In erster Linie private Nutzer einer Immobilie in der Hauptstadt würden damit von der Erhöhung betroffen bleiben. Die Abgabe, die nur einmal zum Erwerb eines Grundstückes verlangt wird, soll nun am 1.Januar 2014 gültig werden.

Zur Zeit lukrative Konditionen für die Traumimmobilie nicht verstreichen lassen

Dazu kommt die Zinsen für Baudarlehen, welche sich lange Zeit auf einem fast einmaligen Tiefststand bewegt hatten, steigen langsam wieder . Damit dürften in Zukunft Darlehen für den Hausbau und das Immobilieneigentum in der Hauptstadt kostenintensiver sein. Wer bereits an Immobilieneigentum in Berlin denkt, sollte seinen persönlichen Traum somit nicht lange warten lassen.

Einen inspirierenden Einblick und viel Wissenswertes zu anspruchsvollen Immobilien in der Spreemetropole bietet die Juli/August-Ausgabe von Exklusiv ‒ Immobilien in Berlin http://www.exklusiv-immobilien-berlin.de/ von der Regionalen Immobilien Verlagsgesellschaft mbH . Zusätzlich zu den neuesten Wohn-Highlights in Berlin präsentiert die Redaktion unter anderem ebenfalls gehobene Bauprojekte, Toplagen sowie zudem Ideen für eine stilvolle Innenausstattung . Besondere Bauprojekte in der Spreemetropole werden detailliert vorgestellt und durch Bildstrecken begleitet. Zu jeder Ausgabe des Magazins wird aus der Menge an anspruchsvollen Berliner Eigentumsimmobilien die „Immobilie des Monats“ ausgesucht. Doch dem gehobenen Leserkreis werden nicht ausschließlich Immobilien in Berlin, sondern auch zahlreiche weitere Themen rund um gehobenes Wohneigentum in der Hauptstadt präsentiert.

Topgegenden für Wohnungseigentum in Berlin

Die neue Ausgabe von Exklusiv ‒ Immobilien in Berlin http://www.exklusiv-immobilien-berlin.de/ enthält u. a. umfassende Beiträge zu dem Beliebten Szeneviertel Friedrichshain-Kreuzberg, dem Jüdischen Museum Berlin und der neuen Blüte der Karl-Marx-Allee. Immobilienexperten aus aus Berlin nennen die aktuellsten Entwicklungen und stellen Immobilienprojekte vor. Ergänzt wird der inhaltliche Teil durch aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen . Renommierte Fachanwälte erklären zudem, was beim Kauf von Wohnungseigentum in der Hauptstadt zu berücksichtigen ist.

Für Pendler gehört ohne Zweifel Falkensee zu den interessantesten Wohngegenden im „Speckgürtel” von Berlin. Trotz der verkehrsberuhigten Peripherie-Lage besitzt der Ort eine sehr gute Infrastruktur: Falkensee ist an Berlins Ringstraßen angeschlossen, über die B 2 oder die A 100 ist die Berliner Stadtmitte per Auto in 25 bis 45 Minuten erreichbar. Hinzu kommen die vielen kleinen sowie großen Gewässer, welche Entspannung und Rückzugsmöglichkeiten direkt vor der Haustür offerieren. In Falkensee lohnt es sich, die persönlichen 4 Wände zu bauen: Am Falkenhagener See beispielsweise entstehen aktuell 10 gehobene Bauhausvillen auf einem etwa. 1.200 Qm umfassenden Grundstück. Die persönlich entworfenen Architektenhäuser werden samt Blick zum See gebaut.

Ausführliche Beiträge zu diesen und anderen Wohnprojekten und Top Lagen Berlins bietet die 3. Ausgabe des Magazins Exklusiv ‒ Immobilien in Berlin vom Juli 2013. Dazu kommen unter Hintergrundinformationen zu den vielen juristischen Fragestellungen, architektonischen Höhepunkten, Hauptstadt- Kiezen, der idealen Innenausstattung ebenso wie modernen Wohntrends.

In dem jeweils alle zwei Monate erscheinenden Magazin finden sich zahlreiche Angebote für anspruchsvolles Wohnungseigentum aus der Region Berlin. Abgesehen von der Präsentation der ganz besonderen Wohnprojekte in der deutschen Hauptstadt enthält die Zeitschrift sehr viele sorgfältig recherchierte redaktionelle Beiträge der regionalen Immobilien-Wirtschaft und zahlreiche Informationen rund um das gehobene Wohnungseigentum. Mehr Informationen finden Sie unter Portal für Neubauprojekte und Immobilien in Berlin .

Keine Kommentare mglich.